Das Blech probte!

Das ist natürlich bei OrchestermusikerInnen ein Insiderwort und meint, dass die BlechbläserInnen geprobt haben. Letzten Montag fanden sich zum ersten Mal zwei Trompeterinnen und ein Trompeter, eine Posaunistin und zwei Posaunisten zur Leseprobe zusammen. Leseprobe heisst, dass die Noten verteilt werden, abgemacht wird, wer welche Stimme spielt und wie die einzelnen Stücke bezüglich Tempo und Ausdruck gespielt werden sollen. Da die meisten die Noten entweder schon angeschaut und geübt haben oder geschickt vom Blatt spielen können, haben wir bereits alle Stücke durchgespielt. Und mich hat's gefreut, wie gut es schon geklungen hat! Eigentlich hatte ich vor, einige Fotos zu machen, aber vor lauter Notengewimmel und Durchspielen, habe ich es vergessen. Bei der nächsten Probe werde ich es in dem Falle noch nachholen und Spannendes über das sehr "vielfältige Blech" erzählen.... Soviel sei verraten: es ist eine illustere Gruppe!

Beat Hofmann